Suche ändern


Allgemeine Geschäftsbedingungen der Wellwio

Auf Basis dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) kommt ein Vertrag zwischen dem Kunden und der Firma Wellwio GmbH, vertreten durch Onur Celikgün, In der Lauge 6 48282 Emsdetten als Vermittler zustande.

§ 1 – Vertragsgegenstand

Der Vermittler vermittelt dem Kunden Wellnessdienstleistungen. Die Einzelheiten zur Buchung und zum Leistungsinhalt ergeben sich aus dem vom Kunden gewählten Vertragspaket. Die Leistungen werden insoweit nicht vom Vermittler, sondern alleine von Drittfirmen erbracht, mit welchen der Vermittler kooperiert. Er stellt lediglich die Möglichkeit zur Kontaktaufnahme und zur Buchung her.

§ 2 – Vertragsschluss

Der Vertrag kommt ausschließlich im elektronischen Geschäftsverkehr über das Shop-System des Vermittlers zustande. Die dargestellten Angebote stellen eine unverbindliche Aufforderung zur Abgabe eines Angebots durch die Kundenbestellung dar, das der Vermittler annehmen kann. Der Bestellvorgang zum Vertragsschluss umfasst die folgenden Schritte: Auswahl des gewünschten Produkts durch Einlegen in den elektronischen Warenkorb, Betätigen des Buttons „bestellen“, Eingabe der Rechnungs- und Lieferadresse, Auswahl der gewünschten Bezahlmethode, Überprüfung und Bearbeitung der Bestellung und aller Eingaben, Betätigen des Buttons „kostenpflichtig bestellen“, Erhalt einer Bestätigungsmail darüber, dass die Bestellung beim Vermittler eingegangen ist. Mit der Zusendung der Bestellbestätigung durch den Vermittler an den Besteller kommt der Vertrag zustande. Gutscheine sind ab Ausstellungsdatum drei Jahre lang gültig.

§ 3 – Sonstige Vertragsbestimmungen

Falls ein Kunde bei seiner Registrierung auf der Seite des Vermittlers falsche Personenangaben verwenden sollte, kann der Vermittler seinen Kundenzugang jederzeit sperren und eine zukünftige Anmeldung verweigern. Nach Durchführung der Dienstleistung erhält der Kunde die Möglichkeit, eine Bewertung abzugeben. Der Vermittler ist für deren Inhalt nicht verantwortlich. Der Vermittler behält sich vor, den Kunden vor seinem gebuchten Termin per SMS und E-Mail an den Termin zu erinnern.

§ 4 – Preise und Stornierungskosten

Alle Preise sind Endpreise und enthalten die gesetzliche Umsatzsteuer. Die Preise werden von den durch den Vermittler vermittelten Drittanbietern festgesetzt, der Vermittler selbst ist hierfür nicht verantwortlich. Macht der Kunde von seinem Widerrufsrecht Gebrauch, erstattet der Vermittler ihm bereits gezahlte Preise in voller Höhe zurück. Gebuchte Termine kann der Kunde unabhängig davon bis zu 24 Stunden vor dem Termin kostenfrei stornieren, danach wird der volle Preis zahlbar und fällig.

§ 5 – Zahlungsbedingungen

Die Zahlung ist ab Rechnungsdatum ohne Abzug fällig. Der Kunde hat folgende Möglichkeiten zur Zahlung: Sofortüberweisung, PayPal, Kreditkarte und – exklusiv für registrierte und verifizierte Kunden nach der dritten Buchung – Barzahlung beim Drittanbieter. Weitere Zahlungsarten werden nicht angeboten und werden deshalb zurückgewiesen. Der Rechnungsbetrag ist direkt nach Erhalt der Buchungsbestätigung zahlbar. Der Kunde erhält hierüber eine Rechnung per E-Mail, die alle relevanten Rechnungsdaten enthält. Je nach gewähltem Zahlungsweg, wird der Kunde dazu aufgefordert, den Zahlungsbetrag auf das dort angegebene Konto vorab zu überweisen oder über den gewählten Zahlungsdienstanbieter abzuwickeln. Bei Verwendung der Zahlungsmöglichkeit über PayPal wird die Zahlung des Kunden dort beigezogen und dann an den Vermittler weitergeleitet. Weitere Informationen erhalten Sie auf den Internetseiten des Zahlungsdienstleisters PayPal. Bei Zahlungen per Kreditkarte muss der Kunde der Karteninhaber sein. Die Belastung der Kreditkarte erfolgt nach der Bestellbestätigung an den Kunden.

§ 6 – Lieferbedingungen

Die Vertragsabwicklung erfolgt ausschließlich online. Mit der Bestellbestätigung versendet der Vermittler an den Kunden einen Link zu dem von ihm gebuchten Gutschein / Termin, welchen der Kunde sodann anwählen und die Unterlagen hierzu ausdrucken kann. Auf Wunsch kann auch ein postalischer Versand gewählt werden, hierfür fällt eine zusätzliche Gebühr in Höhe von 2,00 € an.

§ 7 – Widerrufsrecht

Dem Kunden steht ein Widerrufsrecht nach den gesetzlichen Vorschriften des BGB zu. Über die Einzelheiten wird er noch während des Bestellvorgangs informiert. Der Text der Widerrufsbelehrung samt einer Musterwiderrufserklärung kann auch separat dazu auf der Homepage des Vermittlers heruntergeladen werden.

§ 8 – Haftungsausschluss

Schadensersatzansprüche des Kunden sind ausgeschlossen, soweit sich aus den nachfolgenden Gründen nicht etwas anderes ergibt. Ausgenommen davon sind Schadensersatzansprüche des Kunden wegen Verletzungen des Lebens, des Körpers, der Gesundheit oder wesentlicher Vertragspflichten, welche zur Erreichung des Vertragsziels notwendigerweise erfüllt werden müssen. Ebenso gilt dies nicht für Schadensersatzansprüche nach grob fahrlässiger oder vorsätzlicher Pflichtverletzung des Vermittlers oder seines gesetzlichen Vertreters oder Erfüllungsgehilfen.

§ 9 – Sprache und anwendbares Recht

Die Vertragssprache ist Deutsch. Es findet ausschließlich deutsches Recht Anwendung.

§ 10 – Salvatorische Klausel

Die Unwirksamkeit einer Bestimmung dieser AGB hat keine Auswirkungen auf die Wirksamkeit der sonstigen Bestimmungen.



Musterwiderrufsformular

(Wenn Sie den Vertrag widerrufen möchten, füllen Sie dieses Formular bitte aus und senden es unter den oben angegebenen Kontaktdaten an uns zurück).

Hiermit widerrufe(n) ich/ wir den von mir/ uns abgeschlossenen Vertrag über die Buchung der folgenden Dienstleistung (bitte fügen Sie hier die Bezeichnung Ihres Gutscheins ein), bestellt am (Datum bitte einfügen)/ erhalten am (Datum bitte einfügen).

Datum, (Ihr Name), bei papierbasierter Einreichung des Widerrufs Ihre Unterschrift.“